Exit

Passt zwar nicht ganz in die Kategorie „Cisco“ aber immerhin war ein WAAS Update und file transfer fuer diesen Post verantwortlich 😉

Urspruenglich wollte ich einen kleinen aber feinen FTP Server, der so einfach wie HFS oder TFTP32 funktioniert. Allerdings konnte ich nicht wirklich was brauchbares finden und da stolperte ich ueber die Moeglichkeit den Windows FTP Server in Windows 7 zu aktivieren.

Beim Konfigurieren bin ich auf ein paar Huerden gestoszen die so nicht sein muessten aber wenn man sie kennt ist auch das kein Problem. Hier also die Anleitung zum Windows7 Onboard FTP Server:

1. Windows-Funktion aktivieren

2. IIS Manager oeffnen und das IP Binding fuer den FTP Dienst einstellen, damit der Server auch auf eine IP hoert. Alle folgenden Einstellungen werden auf der Default FTP Site durchgefuehrt.
Binding

FTP IP Binding

 

 

 

 

 

3. FTP Root korriegeren.Microsoft erstellt zwar das ftproot Verzeichnis, aber setzt es in den Einstellungen nicht.
Erweiterte Einstellungen

 

 

 

 

 

FTP Root

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. „SSL Verbindung zulassen“ statt als „erforderlich“. Damit auch FTP Clients ohne SSL darauf zugreifen koennen.
SSL Allow

 

 

 

 

 

 

5. (Optional) Anonymous erlauben Dateien zu lesen. Natuerlich nur erforderlich wenn Anonyme Authentifizierung aktiviert wird.
Authorisation

 

 

 

 

 

 

6. Unter FTP Authentifizierung Anonyme- bzw. die Standardauthentifizierung aktivieren.
Authentifizierung

 

 

 

 

 

 

 
7. Log Verzeichnis konfigurieren und ggf. erstellen
Protokollierung

 

 

 

 

 

 

 

 

8. FTP Service nochmal durchstarten und loslegen!

Close
Go top